Donnerstagvormittag ist wohl eher selten ein Zeitpunkt für einen Ausflug. Dennoch waren wir sehr glücklich darüber, dass es endlich mit einer gemeinsamen Unternehmung der Wohngruppe geklappt hat und wir zum sagenumwobenen Kyffhäuser-Denkmal aufbrechen konnten. Die Fahrt war kurzweilig, landschaftlich interessant und auch der Gesprächsstoff ging uns unterwegs nicht aus. Wie verließen Sachsen-Anhalt bei Kelbra und fuhren über 36 thüringische Kehren hinauf ins Kyffhäusergebirge. Zuvor am Horizont gut zu sehen hieß unser Ziel: Barbarossadenkmal.

Am Parkplatz angekommen machten sich alle 13 Teilnehmer/innen der Tagesreise auf den Weg, um die alte Burganlage mit dem imposanten Bauwerk in Augenschein zu nehmen. Über 247 steile Stufen erreichte die geteilte Gruppe die Aussichtsplattform des 81 m hohen und Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Denkmals. Trotz des frischen Aprilwetters gab es ausreichend Gelegenheit für Schnappschüsse und schöne Momente zwischen Historie und Natur.

Zum Mittag gab es dann die ersehnte Stärkung bei einer Original Thüringer Bratwurst und warmen Kaffee. Dabei sahen wir dem grauen Himmel ernst entgegen und bereiteten uns auf eine regnerische Rückreise vor. Der Zwischenstopp im Tanner Café „Eishexe“ war am Ende jedoch ein gelungener Abschluss eines äußerst harmonischen Tages. Ausdrücklich möchten wir uns a.d.S. für die Spende der Hochschule Harz bedanken, die u.a. hierfür verwendet wurde!

Kathrin Meyer, Christina Junker, Michael Horn
Wernigerode, 05.04.2018

Bildergalerie: (7 Fotos)

  • IMG_5326
  • IMG_5327
  • IMG_5337

© 2015 - Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen Wernigerode mbH
Salzbergstraße 6b   ·   D - 38855 Wernigerode

Tel.: 0 39 43. 92 08 - 0
Fax:  0 39 43. 92 08 - 18