Der 20. März 2017 war der von uns allen seit langem erwartete Tag, an dem das Wohnheim „Haus Anna“ mit seinen Bewohnern aus seinem Ausweichquartier in der Huberstraße zurück ins Bollhasental ziehen durfte. Der Umzug verlief reibungslos – vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Seitdem haben unsere Bewohner ereignisreiche Wochen des Einlebens und Eingewöhnens erfolgreich hinter sich gebracht. Insbesondere mit räumlichen Veränderungen hatte der ein oder andere anfangs so seine Schwierigkeiten, denn immerhin gab es plötzlicheine neue Raumaufteilung mit vielmehr Zimmern, ein zweites Treppenhaus, einen Fahrstuhl, den es zu bedienen galtund vieles mehr. Auch ein neuer Tagesablauf, der den dazugewonnenen Möglichkeiten der Tagesgestaltung und Förderung Rechnung trägt, musste erst verinnerlicht werden. Inzwischen kann aber gesagt werden, dass auch der letzte unserer Bewohner im neuen/alten Zuhause „angekommen“ ist.

Bei allem Schönen, dass wir in den letzten Wochen im Zusammenhang mit unserem neuen Haus erlebt haben, möchten wir dennoch nicht vergessen, uns bei unserem Vermieter und unseren Nachbarn in der Huberstraße dafür zu bedanken, dass wir dort ein durchaus angenehmes Jahr verleben durften.


Bildergalerie: (5 Fotos)

  • 20170518_120004
  • 20170518_120213
  • 20170524_082957

© 2015 - Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen Wernigerode mbH
Salzbergstraße 6b   ·   D - 38855 Wernigerode

Tel.: 0 39 43. 92 08 - 0
Fax:  0 39 43. 92 08 - 18