Sandra Lewerenz Siegerin in der Chefwertung/weiblich des Harzer Firmenlaufs 2017 Einen besonderen Abend bei der 3. Austragung des Harzer Firmenlaufs , in diesem Jahr nicht geprägt von Gewitter, Regen und aufgeweichter Wiese, vielmehr von einer phänomenalen Läuferkulisse, hatten die 16 GSW-Runners I bis IV. Bei Sonnenschein und angenehmen 21 Grad präsentierte sich der Veranstalter den Läufer/innen und Zuschauer/innen mit klarem und besucherfreundlichem Konzept. Als Einstimmung auf den Wirbel, der logischerweise entsteht, wenn ca. 300 Läufer/innen eine Staffelstabübergabe auf einer eingegrenzten Wiese reibungslos abwickeln wollen, peitschte der DJ mit Salsa- und Samba-Rhythmen ein. Radio SAW hatte im Vorfeld bereits ausreichend geworben, so dass in Bezug auf Information und Erweckung von Interesse nichts ausgespart blieb. Die Rekordbeteiligung von 302 Staffeln, d.h., 1208 Läufer/innen erreichten das Ziel, lässt durchaus die Frage zu, ob das Event beim diesjährigen Zuwachs um ca. 20%  zukünftig noch im Rahmen bleiben und den dazugehörigen Spaß garantieren kann. Dieses Mal hat es zumindest noch funktioniert und kann mit „Ja“ beantwortet werden.

Die beiden Frauenstaffeln, eine davon angeführt von unserer Geschäftsführerin Sandra Lewerenz, erreichten mit Platz 9 und 25 gute Resultate; 49 Staffeln kamen bei den Damen ins Ziel. Die bei dieser Austragung flottere Männerstaffel kam mit einer Zeit von 33:48 min ins Ziel. Durch die große und qualitativ hochwertige Besetzung in der Breite wurde, im Gegensatz zum letzten Jahr und trotz Zeitverbesserung, „nur“ der 23. Platz erreicht, immerhin bedeutete dies für die Herren in der Endabrechnung, in den ersten 14% des Feldes hineingekommen zu sein. Die Mix-Staffel positionierte sich auf dem 39. Platz in der 1.Hälfte des Feldes von 89 Staffeln.

Ein gelungenes Foto-Shooting mit Petra Hoffmann-Bräunel, Gudrun Rettmer und Matthias Liesegang, die mit weiterer Begleitung unsere Staffeln enthusiastisch anfeuerten und mit ihnen „das Ding an sich“ feierten, krönte die 3. Ausgabe des Harzer Firmenlaufs für die GSW. Dachten alle. Irrten sich aber. Denn: Als es an die Siegerehrungen ging und die Chefwertung an der Reihe war, wurde Sandra Lewerenz auf das Treppchen gerufen. Sie holte den 1. Platz von 9 weiblichen Chefs; man könnte sagen ein „Phönix aus der Asche“! Alle jubelten, denn das kam völlig überraschend und unerwartet. Zeigte aber, was möglich war und ist. Glückwunsch dazu, Frau Lewerenz!

Erfahren Sie mehr zu den Resultaten auf www.davengo.com.   

Mike Horn
Blankenburg, 01.06.2017


Bildergalerie: (6 Fotos)

  • IMG_2863
  • IMG_2867
  • IMG_2868

© 2015 - Gemeinnützige Gesellschaft für Sozialeinrichtungen Wernigerode mbH
Salzbergstraße 6b   ·   D - 38855 Wernigerode

Tel.: 0 39 43. 92 08 - 0
Fax:  0 39 43. 92 08 - 18