Fasching im Thomas Müntzer oder Wer bin ich?

Es hat schon viele fröhliche Feste in unserem Hause gegeben, aber der diesjährige Fasching war etwas ganz besonderes. Sogar die Verkleidungsmuffel hatten sich besonnen und unter dem Motto “Wer bin ich?” fand sich am 27.02. 2006 eine fast vollzählige Schar bunt kostümierter Heimbewohner und Betreuer zum diesjährigen Faschingsauftakt im Speisesaal des WH “Thomas Müntzer” zusammen.

Zunächst einmal stärkte man sich an diesem schönen Rosenmontag bei Kaffee, Spritz- und Pfannkuchen. Nun galt es zu erraten, welche jeweilige Persönlichkeit dargestellt werden sollte. In Robert Lembke’s Tradition wurden dabei 10 Fragen gestellt, wobei es für jedes “Nein” ein kleines Naschwerk gab. Die Köpfe rauchten und es wurde viel gelacht – manch einer währte sein Geheimnis bis zum Schluss.

Beim anschließenden Tanz erfrischte man sich mit Erdbeerbowle und bei den flotten Rhythmen kam so mancher ganz schön ins Schwitzen. Die Zeit verging wie im Fluge und bald war’s auch schon Zeit für’s Abendbrot, das aus einer köstlichen, mit viel Liebe dekorierten Fleischplatte bestand.

Nur an der anschließend ausgeteilten Medizin war ersichtlich, dass es sich hier nicht um ein ganz gewöhnliches Faschingsfest gehandelt hat.

Die letzten Melodien erklangen und leider waren nun auch wieder einmal die amüsanten Stunden des Festes vorbei – bis zum nächsten Jahr.

B.B.
Wernigerode, den 04.03.2006