Running & Walking im goldenen Oktober

Impressionen vom Harzgebirgslauf 2019

Mike & Michael Horn

  • HGL 2019

    Jacke offen, frecher Blick – die “Müntzers” gaben ein hohes Trekking-Tempo vor, dem die meisten “Plemnitzer” nicht folgen konnten.

  • HGL 2019

    Sylvia Schneevoigt umsorgte vor- und nachher alle GSW-Teilnehmer/innen mit Riegeln und aufmunternden Worten.

  • HGL 2019

    Kurze Verschnaufpause nach dem Anstieg bei km 3.

  • HGL 2019

    Sebastian Ketter vom SZ Stadtfeld gelang dieses Mal zwar noch nicht ganz das Knacken der 1h-Marke auf der 11km-Distanz, dafür hat er nun ein Fernziel 2020.

  • HGL 2019

    Michael Bolzendahl schwörte auf Kompressionsstrümpfe, ein wahrer Wettkampftyp.

  • HGL 2019

    Andreas Kufky breitet die Arme aus, als wenn schon das Zielbanner in Sicht sei. War es aber nicht. Erst etwa die Hälfte war geschafft.

  • HGL 2019

    Km 10, der Baumstumpf kam wie gerufen, denn der Tag wurde zumMittag hin sommerlich warm, und 2,5 h aufrechtes Gehen mit der nötigen Konzentration nicht zu stolpern steckten schon in den Knochen.

  • HGL 2019

    Diese Zwei kennen sich schon sehr lange, allerdings hätten sie sich nicht träumen lassen, dass der HGL sie in einer großen Mannschaft zusammenführen würde.

  • HGL 2019

    Frau Meinecke aus der Geschäftsführung im Pulk der 11km-Wanderer, den Samstagvormittag aktiv ausnutzend.

  • HGL 2019

    Die Damen aus dem SZ Burgbreite warten gespannt auf den Start des diesjährigen 42. HGL; anschließend ging es auf die 11km-Wanderung in leuchtenden Farben.

  • HGL 2019

    Stärkung muss sein an diesem Tag! Birgit Tank und Torsten Voigt vom WH “Thomas Müntzer” haben die 11km geschafft.

  • HGL 2019

    Die Läufer-Equipe der GSW musste sich bei angenehmen Temperaturen kaum auf- und erwärmen. Sie teilten sich die Strecken zwischen 5km und 11km auf.

  • HGL 2019

    Als klassischer Mittelstreckler legte Michael Bolzendahl auf den letzten 200m nochmal einen richtigen Endspurt hin und kratzte knapp die 60min-Marke. Da geht noch was 2020.

  • HGL 2019

    Nicole und Sonja waren aus dem großen Aufgebot unserer GSW-Starter/innen mit die ersten auf der 11km-Wanderung. Beide konnten die wohlverdiente Verpflegung im Zielbereich, wo eine Menge Trubel herrschte, sichtlich genießen.

  • HGL 2019

    Trio mit sechs Fäusten. Lächeln geht immer vor unserem schicken Aussteller. Andreas, Sebastian und Frank verkörpern mehrere Generationen unseres Unternehmens und sind sportlich vielseitig unterwegs. Nach seinem spektakulären Sturz kurz vor dem Ziel musste der Betriebsratsvorsitzende sogar noch medizinisch versorgt werden.

  • HGL 2019

    Ohne Blessuren, dafür aber mit herbstlich-traumhaften Eindrücken von der Wanderung sieht man die Genugtuung nach absolvierten 11.000 m.

  • HGL 2019

    6012 Aktive waren es zwar nicht ganz, dennoch bevölkerte die große Läufer- und Wanderschar die Hasseröder Himmelpforte und repräsentierte den Freizeit- und Breitensport im Harz hervorragend.

  • HGL 2019

    Ein treuer und aktiver Begleiter beim Erreichen des Ziels: Marco zählt zu den sportlich Aktiven aus den Reihen des “Plemnitzstifts” und gehört mittlerweile zum festen Mitarbeiterstamm unseres Unternehmens.

  • HGL 2019

    Für viele Wanderer sind die letzten Meter bis ins Ziel die Belohnung für einen langen Marsch. Bei streckenweise heftigem Wind und anspruchsvollem Profil ist der HGL konditionell nie zu unterschätzen.

  • HGL 2019

    Das Wohnheim “Thomas Müntzer” war erneut mit einem starken Aufgebot “ins Rennen gegangen” und hatte sich am Ende das “Indian Summer”-Wochenende redlich verdient.