Unsere Faschingsfeier im Thomas Müntzer Heim

In diesem Jahr hieß unser Moto “Das Gespensterhaus”. All unsere Bewohner verkleideten sich als Gespenster und spukten im Haus herum. 15 Uhr gab es Kaffee und Kuchen. Mit großer Begeisterung schlemmten die Gespenster den keckeren Kuchen. Nachdem alle Gespenster satt und zufrieden waren, wurde die Tanzfläche eröffnet, von unserer Heimleiterin und einem Bewohner. Langsam gesellten sich die Gespenster auf die Tanzfläche und hatten ihren Spaß. Ca. 16 Uhr wurden alle Gespenster von der Tanzfläche auf ihre Plätze verscheucht. Jetzt gab es Gruselgeschichten vom feinsten mit Hintergrundeinlagen. Die Gruselgeschichten wurden von zwei Heimbewohnern und einem Betreuer vorgetragen. Danach ging der Spaß auf der Tanzfläche weiter. Alle tanzten, lachten und erfreuten sich an der Musik. Bei 18 Uhr gab es Abendessen, worauf sich die Gespenster, nach dem ausgiebigen tanzen, schon freuten. Satt und zufrieden spukten sie alle in ihre Betten.

MK
18.02.2005